Corona- und Hygieneregeln

Stand 16.09.2021

Ab dem 16. September gilt das dreistufige Warnsystem. Kinder bis zum Ende der Berufsschule sind von allen Stufen ausgenommen. Ebenso Personen die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis nötig).

 

So lange keine Warnstufe erreicht ist, gilt 3G:

- Einen Nachweis vorlegen über einen negativen Coronatest nicht älter als 24h (PCR-Test 48h).

  Schnelltests können mitgebracht und bei uns durchgeführt werden.

  Oder wir bieten euch gratis Tests an mit Zertifikat.

- Genesen sein, maximal 6 Monate gültig.

- Einen Nachweis vorlegen über eine vollständige Impfung, gerne auch digital.

Die Warnstufe gilt ab Hospitalisierungsinzidenz 8,0 (bzw. 250 belegten Intensivbetten in Baden-Württemberg). Täglich aktuell hier nachzulesen. In der Warnstufe benötigt es einen Impf- oder Genesenennachweis oder einen PCR Test. Schnelltests sind dann nicht mehr zulässig.

Die Alarmstufe gilt ab einer Hospitalisierungsinzidenz von 12,0 (oder 390 belegten Intensivbetten). In der Alarmstufe ist das Bouldern bei uns nur noch mit Impf- oder Genesenennachweis gestattet.

Du bist seit Juni 2021 nicht mehr bei uns gewesen oder besuchst uns zum ersten Mal, dann vermeide Wartezeiten vor Ort und registriere dich HIER in unserem neuen System.

Da die Personenbeschränkungen aufgehoben sind gibt es keine Voranmeldung mehr.

 

Diese Hygieneregeln sind beim Besuch zu beachten:

  • 2m Abstand halten

  • vor und nach dem Bouldern Hände waschen

  • Niesetikette beachten

  • wenn möglich bargeldlos bezahlen

  • bei Krankheitszeichen zu Hause bleiben

  • Betreten der Halle mit medizinischer Atemschutzmaske, diese kann zum Bouldern abgelegt werden